Meine neue Nachführung mit der Nikon D7500 Spiegelreflexkamera

Liebe Hobby Astronomen, heute möchte ich euch ein paar Bilder zeigen mit was ich überhaupt fotografiere Los gehts Mit der Nikon D7500 fotografiere ich seit 4 Monate und ich bin sehr zu frieden damit, ich weiß noch wie ich angefangen habe mit der Astrofotografie, mit ein Standard Stativ was sehr wackelig auf den beinen war. Nun ich habe mich für diese Kurze zeit sehr gut gesteigert und möchte natürlich mehr von der Astrofotografie. Wie gesagt zur zeit ist das Wetter in Berlin sehr schlecht, Regen und viele Wolken die über Berlin hinweg schweben und dazu kommt auch noch der Schnee.

Weiterlesen

Test Bild mit mein iOptron Sky Tracker pro 15.01.2022

Liebe Astrofreunde, ich habe mir vor kurzem eine neue Montierung gekauf den iOptron Sky Tracker pro, ich bin seit 9 Monaten in der Astrofotografie tätig aber es fellt mir trotz dieser einfachen Bedienung sehr schwer. Aber im großen und ganzen läuft diese Montierung sehr gut, wo ich meine Probleme habe bei den iOptron ist die Ausrichtung auf den Polarstern. Was ich noch sagen wollte ist, das Bild was ich am 15.01.2022 gemacht habe leider nichts geworden ist aber ich möchte euch zeigen wenn mann nicht richtig Ausrichtet das die Sterne ausehen wie kleine Würmer und sehr verzehrt im Bild sind.

Weiterlesen

Quadrantiden im Januar 2022: Tausende Sternschnuppen, Sonnenfinsternis und Co.! So galaktisch startet 2022

Liebe Astrofans, nun gibt es ein Beitrag über die Sternschnuppen und was wir 2022 erwarten können. Zwar gibt es 2022 nur teilweise eine einzige Sonnenfinsternis über Deutschland zu bestaunen, dafür dürfen sich Hobbyastronomen aber über Tausende Sternschnuppen freuen. DIESE Himmels-Highlights gibt’s 2022. Seit jeher fasziniert das Funkeln und die schiere Unendlichkeit des Sternenhimmels, atemberaubende Planetenkonstellationen, Sternschnuppen oder Sonnenfinsternisse die Menschheit. Nach den Highlights des vergangenen Jahres bietet auch 2022 für Hobbyastronomen einige Highlights. So gibt es gleich zu Jahresbeginn einen Sternschnuppen-Regen zu sehen. Quadrantiden im Januar 2022 sehen: Sternschnuppenregen der Perseiden beobachten Gleich zum Jahresbeginn sorgt der Meteorstrom der Quadrantiden

Weiterlesen

Meine Probe mit der App Nina am 6.01.2022

Liebe Astrofreunde, Ich war am 6.01.2022 wieder draußen, und habe die App Nina ausprobiert und es hat gut geklappt, leider ohne Nachführung da ich sie verkauft habe. Ich warte auf meine neue Nachführung, die nächste Woche hoffentlich eintrudeln sollte. hier die Ergebnisse. Calibration Center (RA, Dec): (76.607, 70.742) Center (RA, hms): 05h 06m 25.725s Center (Dec, dms): +70° 44′ 32.652″ Size: 11 x 7.2 deg Radius: 6.562 deg Pixel scale: 8.1 arcsec/pixel Orientation: Up is 51.5 degrees E of N Kalibrierung der Himmelsrichtung Dieses Bild war nur eine Probe ob die App Nina Funktioniert, es hat ja geklappt. Die nächsten Bilder werde ich wieder

Weiterlesen

Meine Spontane Fotografie am 3.01.2022

Liebe Hobby Astronomen, ich wünsche euch allen ein Gesundes neues Jahr, nun war es wieder so weit, der Nachthimmel war klar und Detailreich. Ich habe den Orion Nebel sehen können und die Plajaden waren auch nicht weit von mir enfernt. Der Himmel war nach einigen Minuten wieder von Wolken bedeckt, so das ich leider nicht weiter machen konnte was sehr schade war, aber ich hatte denoch Glück ein paar Fotos fotografieren zu können. Ich konnte leider nur eine halbe Stunde Belichten weil die Wolken schon sehr nah kamen. Calibration Center (RA, Dec): (92.053, 44.203) Center (RA, hms): 06h 08m 12.779s Center (Dec,

Weiterlesen

Meine Fotografie vom 26.12.2021 (Gürtel vom Orion)

Liebe Hobby Astronomen, Es hat wieder geklappt, ich konnte nochmals den Orion Gürtel Fotografieren aber leider sind die Sterne nicht so gut geworden wie ich es gerne gehapt hätte. Ich habe euch doch erzählt das bei meiner Nachführung von mein Omegon LX3 immer Richtung Norden ausgerichtet werden muss, leider ist es dieses mal nicht so gewesen obwohl es den anschein gehappt habe das es Richtig war. Aber nun gut hier sind meine Bilder viel Spaß dabei Ich muss dazu sagen das es schon sehr erstaunlich ist was man mit einer Kamera aufnehmen kann, es ist immer wieder spannend zu sehen

Weiterlesen

Meine Fotografie vom 20.12.2021

Beobachtung: Gürtel vom Orion Nebel (M42), und die Sterne Anita, Alnilam und Mintaka Liebe Hobby Astronomen, ich hatte mal wieder Glück am 20.12.21 war der Nachthimmel unglaublich detailreich. Ich habe mein Equipment zusammengepackt und meine Akkus vollständig aufgeladen. Danach ging es dann auch schon raus mit mein Bollerwagen. Nach wenigen Metern, hatte ich mein Ziel erreicht und alles aufgebaut. Mein Omegon LX3 Richtung Norden des Polarsterns ausgerichtet und präzise mein Fokus eingestellt. Danach meine Kamera Richtung Süden ausgerichtet. Die Belichtungszeit betrug 31x60s mit einem ISO Wert von 100 und eine Blende von f/8. So, lange genug geredet: Nun hier meine

Weiterlesen

Der Himmel durch Wolken getrübt

Liebe Hobbyastronomen, nun hier ein weiterer Beitrag über das Wetter in Berlin und Brandenburg. Jeder einzelner aktive Hobbyastronom muss sich früher oder später mit dem Wetter auseinander setzen. Für uns Hobbyastronomen spielt das Wetter eine entschiedene Rolle. Die Himmelsbeobachtung ist die Vorhersage unserer Bevölkerung und das wichtigste Element für den Hobbyastronom. Für ein Astronom ist ein verdeckter Sternenhimmel aus Wolken nicht gerade das schönste, deswegen ist ein Blick auf den Sternenhimmel zur Beobachtung nicht immer möglich. Während es in Berlin heute und morgen stark bewölkt ist gibt es am Dienstag wieder ein wenig Freude. Ein Mix aus Sonne und Wolken.

Weiterlesen

Komet Leonard fliegt an der Erde vorbei – und verlässt das Sonnensystem

Liebe Astrofreunde, nun kommt ein Beitrag über den Kometen Leonard, der heute mit bloßem Auge und Sternen klaren Himmel zu sehen ist. Der Brocken sollte bei klarem Himmel frühmorgens am Osthimmel gut mit einem Feldstecher zu beobachten sein Kombinationsaufnahme von Leonard mit dem Bayfordbury Observatory in Großbritannien. Foto: University of Hertfordshire Observatory Es wird wohl bei diesem einen Besuch bleiben, und der wird auch nicht übertrieben spektakulär ausfallen: Am 3. Jänner 2021 entdeckte Gregory J. Leonard am Mount Lemmon-Observatorium bei Tucson im US-Bundesstaat Arizona einen bisher unbekannten Kometen, den ersten des Jahres. Der Himmelskörper mit der Bezeichnung C/2021 A1 Leonard

Weiterlesen